Mietspiegel Holzgerlingen – 2016

Mietspiegel Holzgerlingen - 2016 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Holzgerlingen - 2016 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Herrenberg – 2012

Mietspiegel Herrenberg - 2012 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Herrenberg - 2012 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Böblingen – 2012

Mietspiegel Böblingen - 2012 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Böblingen - 2012 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Herrenberg – 2016

Mietspiegel Herrenberg - 2016 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Herrenberg - 2016 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Böblingen – 2016

Mietspiegel Böblingen - 2016 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Böblingen - 2016 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Sindelfingen – 2016

Mietspiegel Sindelfingen - 2016 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Sindelfingen - 2016 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Mietspiegel das Tool Evernote.

weiterlesen...

Mietspiegel Leonberg – 2015

Mietspiegel Leonberg - 2015 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Leonberg - 2015 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Bodenrichtwertkarten das Tool Evernote.

weiterlesen...

Grundstücksmarktbericht Böblingen – 2014

Grundstücksmarktbericht Böblingen - 2014

  Preise Wohnungen   Preise Häuser
Ø 2.406 €/m² (1.185 €/m² - 5.114 €/m²) Ø 2.965 €/m² (1.869 €/m² - 4.600 €/m²)
  Bodenrichtwert Wohnen   Bodenrichtwert Gewerbe
Ø 460 €/m² (260 €/m² - 610 €/m²) Ø 280 €/m² (160 €/m² - 400 €/m²)
  Download
 

weiterlesen...

Mietspiegel Sindelfingen – 2012

Mietspiegel Sindelfingen - 2012 Unter einem Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsüblichen Vergleichsmieten zu verstehen. Man unterscheidet zwei Arten von Mietspiegeln. Zum einen den (einfachen) Mietspiegel nach § 558c BGB und zum anderen den qualifizierten Mietspiegel nach § 558d BGB. Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Gemeinden einen Mietspiegel zu erstellen. Wird ein Mietspiegel erstellt, so soll dieser jedoch spätestens alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. Der Mietspiegel spielt vor allem beim Mieterhöhungsverlangen nach § 558a Absatz 2 Satz 1 BGB ein Rolle, da er die ortsübliche Vergleichsmiete festlegt. Ein Mieterhöhungsverlangen kann im Übrigen auch auf Mietspiegel vergleichbarer Nachbargemeinden gestützt werden.   Mietspiegel Sindelfingen - 2012 Hinweis: Wir nutzen zur Speicherung und Bereitstellung der Bodenrichtwertkarten das Tool Evernote.

weiterlesen...